Daemonas Double

Veröffentlicht auf von asmodeus

Daemonas Double

Offenbar ist der Kopf am Pfarrhaus von Rennes-les-Bains nicht der einzige Fund dieser Art gewesen. Denn nur sehr selten ist die Rede von der „Bergung“ einer weiteren Skulptur. Nicht lange, nachdem Boudet den Kopf Daemonas von seinem alten Standort entfernt hatte, entdeckten drei britische Geologen, im Jahr 1899, bei „Pla de la Côte“ ein eventuell noch weitaus bedeutenderes Stück. Eine Skulptur, mit Inschrift, die von den Briten umgehend in deren Heimat gebracht wurde. Dort soll sie angeblich einem Museum übergeben worden sein. Heute lässt sich leider nicht mehr ermitteln, wer die drei Geologen gewesen sind und eben so wenig über den tatsächlichen Verbleib ihres Fundes. Es existieren nicht einmal Zeichnungen und nicht der geringste Hinweis auf den Text der Inschrift.

Oliver Doberstein 

Veröffentlicht in Schatzfunde bei RLC

Kommentiere diesen Post